Die Trendsportart Wakeboarden ist als Kombination aus Wellenreiten und Wasserski entstanden und veränderte die Welt des klassischen Wasserski ähnlich rasant wie die Snowboarder die Skipisten vereinnahmten. Ursprünglich entsprang Wakeboarden aus der Idee, sich auf dem Surfbrett von einem Motorboot ziehen zu lassen.

Der Name Wakeboard lässt sich von den Motorboot erzeugten künstlichen Wellen, der so genannten Wake herleiten, die die Wakeboarder als Absprungrampe (kicker) verwenden.

Von 3. bis 27. August habt Ihr die Möglichkeit, im Olympiapark München zu wakeboarden

In den Öffnungszeiten von 10- 20 Uhr wir immer zur vollen Stunde in Gruppen mit max. 5 Personen gestartet  – das Leih-Equipment ist dabei.

 Mehr unter: https://www.wake-masters.com